02.04.2019
(MOE)

Exkursionswoche der Klassenstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums

Die Exkursionswoche der Klassenstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums führte die Leistungskurse Mathe, Englisch und Deutsch durch verschiedenste Dresdner Museen, Ausstellungen sowie Workshops. Dabei waren 21 Herren und die drei Tutorinnen, was wiederholt zu Erstaunen ob des Mädchenmangels führte.

Der Montag begann mit einer Reise in die Zeit der Jugend der eigenen Eltern.  Eine Rallye im Museum der DDR führte uns von Schlagersüßtafel über Kinderspielzeug bis zur immer noch gefahrenen Simson. Nach diesem durchaus lustigen Ausflug in die Geschichte der DDR besuchten wir das ehemalige Stasigefängnis. Hier erlebten wir die dunkle Seite der DDR hautnah.

 

Am Dienstag führte uns unser Weg nach Radebeul. Das Karl-May-Museum bot uns auf effektive Art Neues über das Leben und Wirken von Karl May und über die unterschiedlichen Stämme der Ureinwohner Nordamerikas. Leidenschaftlich berichtete die Museumsführerin über das derzeitige Leben der Ureinwohner. Anschaulich schilderte sie den Alltag sowohl der Vergangenheit als auch der Gegenwart. Unser Weg führte uns weiter in das Sächsische Staatsweingut  Schloss Wackerbarth. Die Führung mit einem Sommelier machte uns mit den Anbaubedingungen, den verschiedenen  Sorten sowie Kreuzungen bekannt. Die Führung durch die Produktionshallen weckte dann unsere Lust, die Weine selbst zu kosten. Was wir unter der fachkundigen Anleitung des Sommeliers auch taten.

 

Am Mittwoch besuchten wir die Technischen Sammlungen. Der Workshop ermöglichte es uns Wissen aus dem Physikunterricht in verschiedenen Versuchen anzuwenden.  Leider war die Präsentationsphase schlecht, da die Mitarbeiterin der Technischen Sammlungen deutlich ihren  Wissensvorsprung betonte.

Am Donnerstag war das Highlight für alle Autoliebhaber – der Besuch in der VW-Manufaktur. Hier konnten wir einen Einblick in alle Produktionsprozesse des aktuellen e-Golfs gewinnen sowie einen Ausblick in die Zukunft der e-Mobilität wagen. Anschließend führte uns eine Führung im Hygienemuseum 7mal um die Sonne. Die Sonderausstellung „Shine on me“ zeigt neben der kulturellen Bedeutung der Sonne auch die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse sowie die ungelösten Rätsel rund um diesen Stern.

Die Exkursionswoche endete am Freitag im Militärhistorischen Museum. Hier näherten wir uns anhand von Biografien junger Menschen dem Nationalsozialismus aus verschiedenen Blickwinkeln.

Berufliches Schulzentrum "Otto Lilienthal"
Freital-Dippoldiswalde
Otto-Dix-Str. 2,  D-01705 Freital

Tel.: +49 351 649630,  Fax: +49 351 6496399
E-Mail: kontakt(at)bsz-freital-dippoldiswalde.de

Außenstellen

Weißeritzstr. 11
01744 Dippoldiswalde

 

Weißeritzstr. 4
01744 Dippoldiswalde

Tel.: +49 3504 6258589 

Altenberger Str. 31
01768 Glashütte

Tel.: +49 35053 47356