• Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Außenstelle Dippoldiswalde

Gestrecktes Berufsvorbereitungsjahr GBVJ

Als einzige Schule im Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge und im südlichen Umland Dresdens bietet unser Berufliches Schulzentrum ein 2-jähriges, praxisorientiertes Berufsvorbereitungsjahr an. Dies ist ein zusätzliches Angebot für Schulabgänger auf Initiative des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus. Sie können im GBVJ den Hauptschulabschluss nachholen, die Berufsschulpflicht erfüllen und danach in eine duale Berufsausbildung einmünden.

 

Ausbildung

Die komplette Ausbildung findet in Dippoldiswalde statt. zpb.bsz-ftl-dw.de
Es stehen 4 Berufsbereiche in den Kombinationen

  • Gesundheit
  • Ernährung, Gästebetreuung und hauswirtschaftliche Dienstleistung
und
  • Metalltechnik
  • Bautechnik

zur Auswahl.

 

Im ersten Jahr gibt es nur einen Unterrichtstag aber vier Werkstatttage pro Woche im BSZ. Im zweiten Jahr erhöht sich der Unterrichtsanteil auf zwei Tage pro Woche. An den anderen drei Tagen erfolgt der Einsatz in einem geeigneten Praktikumsbetrieb.

 

Leitgedanke

Die Verteilung des Unterrichtsstoffes auf 2 Jahre lässt den Schülern mehr Zeit für die Selbstfindung und sichert langfristig den Lernerfolg. Die Arbeit in kleinen Klassen fördert eine individuelle Einflussnahme und schafft mehr Zeit für persönliche Kontakte für Lehrer und Schüler. Die massive Erhöhung des praktischen Unterrichtsanteils bietet mehr Freiraum zur bereitwilligen Durchführung von Projekten.
Durch eine umfassende Sozialarbeit finden die Besonderheiten eines jeden Schüler mehr Beachtung und können in die Unterrichtsgestaltung einfließen. Rat und Hilfe in schwierigen persönlichen Lebenssituationen entwickeln Vertrauen im gesamten Bildungs- und Erziehungsprozess. 

 

Berufsorientierungskonzept

Um zweckmäßige Berufe zu finden, wird auf der Grundlage einer professionellen, wissenschaftlich anerkannten Kompetenzfeststellung nach „hamet2“ die handwerkliche Eignung getestet.
Da die Schüler bisher nur geringe betriebliche Kenntnisse oder Erfahrungen besitzen, werden bis zu sechs Wochen Betriebspraktika durchgeführt. Hauptanliegen dieser Praktika sind berufliche und soziale Erfahrungen.

Der Einsatz im Betrieb (3 Tagen je Woche im 2. Jahr) wird durch unseren Praxisbegleiter in Vollzeit betreut. Er hat das Ziel, allen erfolgreichen Absolventen des GBVJ einen Lehrvertrag in dualer oder gleichwertiger Ausbildung anzubieten.
Als strukturierendes und begleitendes Instrument während der Kompetenzentwicklung dient der Berufswahlpass. Dadurch lernen die Jugendlichen, selbstständig und eigenverantwortlich zu handeln, indem sie ihren Berufsfindungsprozess weitgehend allein steuern und dokumentieren.

 

Abschluss

Der erfolgreiche Abschluss des GBVJ führt zur Erfüllung der Berufsschulpflicht. Das Abschlusszeugnis bescheinigt einen Bildungsstand, der dem erfolgreichen Abschluss der Oberschule mit Hauptschulabschluss entspricht.

 

Erfolg

Während der Ausbildung im Gestreckten BVJ wird sichergestellt, dass die Jugendlichen sehr effizient auf das Berufs- und Arbeitsleben vorbereitet werden. Insbesondere durch den Einsatz im Betrieb ist es innerhalb einer langen Phase möglich, soziale Erfahrungen zu sammeln und die spezielle berufliche Eignung zu testen, so dass eine geregelte Übernahme in ein duales Ausbildungsverhältnis erfolgen kann.

 

Bewerbung

Die schriftliche Bewerbung kann direkt beim BSZ Freital - Dippoldiswalde erfolgen. Außerdem kann auch die Bundesagentur für Arbeit mit einer Ziel- und Eingliederungsvereinbarung zu uns vermitteln.

Berufliches Schulzentrum "Otto Lilienthal"
Freital-Dippoldiswalde
Otto-Dix-Str. 2,  D-01705 Freital

Tel.: +49 351 649630,  Fax: +49 351 6496399
E-Mail: kontakt(at)bsz-freital-dippoldiswalde.de

Außenstellen

Weißeritzstr. 11
01744 Dippoldiswalde

 

Weißeritzstr. 4
01744 Dippoldiswalde

Tel.: +49 3504 6258589 

Altenberger Str. 31
01768 Glashütte

Tel.: +49 35053 47356